Batik Kunst

Entgegen der allgemeinen Annahme dass Batik das abbinden von T-Shirts und Stoffen ist um beim anschließenden Färben etwaige Ringe entstehen zu lassen, ist die traditionelle Batik eine Textilfärbetechnik die auf Abdeckung durch Wachs basiert. Als Werkzeug für das Auftragen der Wachsmuster und Formen wird unter Anderem das Tjanting verwendet. Bis zuletzt stellte Hellmut Urban die filigranen Wachs-Werkzeuge selbst her. Tjantings und auch andere Werkzeuge, wie zum Beispiel Pinsel, können so in verschiedener Stärke und Ausführung verwendet werden, um die vielfältigen Muster zu gestalten. Durch das Abdecken der Textilfaser wird erreicht, dass bei einem Färbeprozess nur bestimmte Bereiche die jeweilige neue Farbe erhalten. Um kolorierte Muster zu erhalten ist daher ein aufwändiges Verfahren mit zahlreichen Schritten von Abdecken und Einfärben nötig.

Die Technik des Batikens selbst erlernte Hellmut Urban in Bambang Oetoros Batik-Institut in Yogjakarta. Diese tradionelle Form der Batik ist seit 2009 in die Liste des immateriellen Kulturerbes der UNESCO eingetragen. Die Grundlagen aus der Zeit am Institut Oetoros, dem Meisters der traditionellen indonesischen Batik Kunst, erweiterte Hellmut zu einer eigenen Formsprache. Ferner übertrug Hellmut Urban die Technik auch auf andere Trägermaterialien im Vergleich zur reinen Textilfärbung.

Weiterführende Links & Informationen zum Thema

>> UNESCO – Intangible Heritage – Indonesian Batik